Region Attraktionen

Region Attraktionen


Die Umgebung des Hotels Kameleon bietet eine Vielfalt an interessanten Attraktionen, die sich nicht weit von der Stadt Żory befinden. Mit unserer Hilfe können Sie die Zeit, wo Sie nicht im Hotel sind, angenehm verbringen.

Wrocław

Die einstige Hauptstadt des Herzogtums Breslau, Sitz der Verwaltung der preußischen Provinz Schlesien und des Regierungsbezirks Breslau. Seit 28. Juni 1946 die Hauptstadt der Woiwodschaft Wrocławskie. Seit 1. Januar 1999 die Hauptstadt der Woiwodschaft Dolnośląskie.

• Rynek
• Ratusz
• Ostrów Tumski
• Panorama Racławicka
• Ogród zoologiczny
• Archikatedra Jana Chrzciciela
Details

Kraków

Eine Stadt mit den Landkreisrechten in Südpolen, zweitgrößte Stadt in Polen - gemessen an der Einwohnerzahl und an der Flächengröße, ehemalige Hauptstadt Polens. In Krakau wurden die Könige Polens gekrönt. Seit 1998 Sitz der Verwaltung von Woiwodschaft Małopolskie.

• Kopalnia soli „Wieliczka”
• Wawel
• Zamek Królewski
• Rynek Główny
• Sukiennice
• Kościół Mariacki
• Barbakan
Details

Ustroń

Stadt und Gemeinde im Südteil der Woiwodschaft Śląskie, im Landkreis Teschen. Ein Kurort (einer von zwei in der Woiwodschaft), Ferien- und Erholungsanlage in Teschner Schlesien. Liegt in den Schlesischen Beskiden an dem Fluss Weichsel.

• Uzdrowiska
Details

Wisła

Erholungsort, Reiseziel, Sportstätte und Ort der Lutheraner in Polen. In der Stadt entspringt der größte Fluss Polens mit dem gleichen Namen - Wisła (Weichsel)

• Rezydencja Prezydenta RP
• Źródła rzeki Wisły
• Muzeum turystyki "U źródeł Wisły"
Details

Goczałkowice Zdrój

Ein Kurdorf in Südpolen, in der Woiwodschaft Śląskie, im Landkreis Pleß, in der Gemeinde Goczałkowice-Zdój, historisch in Oberschlesien.

• Uzdrowiska
Details

Pszczyna

Ort in der Woiwodschaft Śląskie, Sitz des Landkreises Pszczyna und der örtlich-dörflichen Gemeinde Pszczyna. Die Stadt liegt in der Region KotlinaOświęcimska, am Fluss Pszczynka, historisch in Oberschlesien.

• Muzeum Zamkowe
• Golf Club Pszczyna
Details

Rybnik

Die Stadt besteht aus 27 Ortteilen, die von 140,8 Tausend Einwohnern bewohnt werden und ist der Sitz des Landkreises Rybnik. Sie belegt die 14. Stelle der Rangordnung der größten Städte Polens hinsichtlich der Fläche und den 25. Platz hinsichtlich der Einwohneranzahl. Sie belegt auch den 9. Platz wenn es um die Einwohnerzahl der Woiwodschaft Śląskie geht.

• Zabytkowa kopalnia „Ignacy”
• Zalew Rybnicki
Details

Oświęcim

Eine Stadt und Gemeinde in der Woiwodschaft Małopolskie, im Landkreis Oświęcim. In der Stadt befindet sich auch der Sitz der Dorfgemeindeverwaltung von Oświęcim. Durch die Stadt fließt der Fluss Soła. Die Stadt befindet sich an der Mündung von Soła in die Weichsel. Nach den Angaben vom 31. März 2011 hat die Stadt 40 324 Einwohner, somit ist sie die viertgrößte Stadt der Woiwodschaft Małopolskie.

• Obóz koncentracyjny AUSCHWITZ-BIRKENAU
Details

Wadowice

Stadt in Südpolen, in der Woiwodschaft Małopolskie, Sitz der Verwaltung des Landkreises Wadowice und der örtlich- dörflichen Gemeine Wadowice. Die Stadt liegt in der Region PogórzeWielickie am Fluss Skawa. Die ersten Anmerkungen über die Stadt stammen aus dem Jahr 1327. Zuerst war das eine kleine Stätte, aber Ende des 18. Jahrhunderts, bedingt durch die Gründung des Weges von Lemberg nach Wien, sowie denvon österreichischen Behörden angeordneten Umzug des Stadtviertelsitzes, hat die Stadt angefangen sich schneller zu entwickeln. Derzeit ist Wadowice eine wichtige Pilgerstätte als die Geburtsstadt des Papstes Jan Paul II.

Details

Promnice

Das erste Schloss auf diesem Gebiet wurde in den Jahren 1760-1766 durch die Familie von Promnitz - damalige Herrscher über das Fürstentum Pleß - errichtet. Der Initiator des Baus war der letzte Spross des altpolnischen Adels Jan Adam Promnitz. Der Entwurf stammt von dem Hofarchitekten der Familie - Jan Jahne aus Żary neben Żagań.

• Zameczek Myśliwski
Details

Tychy

Landkreisstadt in Südpolen, liegt in Oberschlesien, in der Woiwodschaft Śląskie, im südlichen Teil des Oberschlesischen Industriegebietes. Eines der Zentren des Oberschlesischen Ballungsgebietes.

• Tyskie Browary Książęce i Muzeum Piwowarstwa
Details

Chudów

Ein Schulzenamtsdorf in Polen in der Woiwodschaft Śląskie, im Landkreis Gleiwitz, Gemeinde Gierałtowice. In den Jahren 1945-54 der Verwaltungssitz der Gemeinde Chudów. In den Jahren 1975-1998 gehörte der Ort verwaltungstechnisch der Woiwodschaft Katowickie an.

• Zamek
Details

Zabrze

Landkreisstadt in der Woiwodschaft Śląskie, in der Region Wyżyna Śląska an den FlüssenKłodnica und Bytomka. Liegt in Oberschlesien, im Oberschlesischen Industriegebiet. Es ist eines der Zentren des Oberschlesischen Ballungsraumes.

• Skansen Górniczy Królowa Luiza
Details

Bielsko-Biała

Landkreisstadt in Südpolen, Woiwodschaft Schlesien, Region Pogórze Śląskie, am Fuß der Kleinen Beskiden und Schlesischen Beskiden, am Fluss Biała. Die Stadt ist der Sitz des Landkreises Bielsko-Biała, der Euroregion Beskiden, der Diözese der römischkatolischen Kirche Bielsko-Biała-Żywiec, und auch die wichtigste Stadt des Ballungsraumes Bielsko-Biała sowie ein Zentrum des Industriegebietes Bielsko-Biała.

• Kolej gondolowa na Szyndzielnię
Details

Beskidy

Die Gruppe von Gebirgszügen in den äußeren Karpaten zieht sich von dem Fluss Beczwa im Westen bis zum Fluss Czermosz in Osten. Die Breite des Beskiden-Gebirgszuges beträgt ca. 50-70 km, und die Länge ca. 600 km.

• Narciarstwo
• Uzdrowiska
• Koronka
Details

Żywiec

Stadt und Gemeinde in der Woiwodschaft Śląskie, im Landkreis Żywiec, liegt in der Region KotlinaŻywiecka an den Flüssen Soła und Koszarawa am See Jezioro Żywieckie, in der Höhe von 345-350 m ü. M.

• Browar w Żywcu
• Jezioro Żywieckie
Details

Międzybrodzie Żywieckie

Dorf in der Gemeinde Czernichów, Landkreis Żywiec, Woiwodschaft Śląskie. Die Fläche des Schulzenamtes beträgt 1003 ha, und die Zahl der Einwohner 1463, was eine Bevölkerungsdichte von 145,9 Pers. Pro km2ergibt.

• Góra Żar
• Górska szkoła szybowcowa aeroklubu polskiego „ŻAR” im. Adama Dziurzyńskiego
Details

Hotel & SPA Kameleon Copyright Kamil Wesołowski | kamilwesolowski.com